fbpx

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

anti-diät-tag-2022

Teile diesen Beitrag

Passend zum heutigen ANTI-DIÄT-TAG möchte ich euch ein paar Gedanken dazu teilen: Ich dachte nämlich lange Zeit, dass Diäten gesund sind und sogar wichtig sind für ein gesundes Leben. Nie machte ich mir darüber Gedanken, dass sie allenfalls negative Auswirkungen haben könnte.

Meine Diätzeit

Über 10 Jahre führte ich sehr regelmässig Diäten durch. Ich war, um ehrlich zu sein, immer auf Diät. Ich achtete immer darauf, was ich ass und auch wie viel ich ass. Über Jahre hinweg zählte ich Kalorien und achtete so gut es ging darauf, wenig Kohlenhydrate aufzunehmen.

Schon während der Diätzeit hatte ich nämlich immer mehr Probleme. Ich litt ständig an einem Blähbauch, ich hatte wahnsinnige Hautprobleme und mein Gewicht ging auch immer weiter nach oben, obwohl ich extrem darauf achtete, was ich ass. Nach der Diätzeit wurden die Probleme jedoch noch viel schlimmer – sodass ich leider wieder sehr eingeschränkt essen musste.

Umso dankbarer bin ich heute, dass ich alles wieder essen kann.

Fakten

Aber, um dir hier noch zu zeigen, dass Diäten sogar nicht gut für unseren Darm sind, hier ein paar Fakten:

  • Unsere Darmbakterien lieben vielfältiges Essen – eine Diät ist in den meisten Fällen einseitig, einschränkend und nicht auf unsere Bedürfnisse abgestimmt – was zu einer Veränderung unseres Mikrobioms führen kann.
  • Diäten vermindern die kurzkettigen Fettsäuren stark
  • Durch eine Reduktion von kurzkettigen Fettsäuren können Erkrankungen entstehen

Was sind kurzkettige Fettsäuren

Kurzkettige Fettsäuren entstehen im Darm durch bakteriellen Abbau sogenannter Präbiotikas und sind besonders wichtig für unsere Gesundheit: Sie können Entzündungen im Körper verhindern und vor einem Angriff des menschlichen Organismus auf körpereigene Zellen schützen.

Weitere Probleme, die durch Diäten ausgelöst werden können: Stoffwechselaktivität und Struktur des menschlichen Darmmikrobioms kann verändert werden «negative Bakterien» können überhandnehmen und viele mehr.

Mein Tipp für dich & in Liebe zu deinem DARM

Lass Diäten Diäten bleiben. Fokussiere dich auf eine ausgewogene, vielfältige und bunte Ernährung anstatt auf eine eingeschränkte und einseitige Ernährung. Dein Darm wird es dir danken.

Liebe Grüsse und einen happy “Anti-Diät-Tag” 😍
Patricia


Mit “ANTI-DIÄT-2022” erhältst du beim Kauf von HAPPY DARM, dein achtsamer Weg zu einem gesunden Darm,
HIER einen Rabatt von 66 €.-
(Gültig bis Sonntag um 23:59 Uhr)  


Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

Ich vertrage Gluten nicht
Darmprobleme: Immer mehr Lebensmittel weglassen – ist wohl die schlechteste Idee!
Akazienfasern - 4 Gründe warum du sie einnehmen solltest

Kontaktanfrage