Bewusst essen: Wie funktioniert es?

29. Juli 2019

Bewusst essen: Wie funktioniert es?

0 Comments

Was beinhaltet überhaupt bewusst essen?

Wie können wir wirklich nur dann essen, wenn wir hungrig sind. Wie gelingt es uns auf unser Körpergefühl zu hören und nicht durch Verlockung zu essen. Immer wieder essen wir mehr, als wir eigentlich benötigen. Wir essen, weil vor uns einen leckeren Kuchen steht, wir essen in Gesellschaft, weil es eben so gelebt wird. Immer wieder fühlen wir uns unwohl, nehmen an Gewicht zu und haben wohlmöglich noch ein schlechtes Gewissen.

Durch bewusst essen lernen wir, wieder vermehrt auf unseren Körper zu hören.

  • Das Essen nicht zu ernst nehmen.

Leben wir in Diäten, dann sind wir sehr darauf fokussiert was wir essen. Häufig achten wir auf auf Kalorien oder Nährstoffe. Dadurch kann es sein, dass wir die Freude am Essen verlieren. Weiter können auch Stressgefühle aufkommen, welche negativ für unseren Körper sind und wohlmöglich noch Auswirkungen auf unser Gewicht hat.  

  • Hunger vs. Appetit unterscheiden

Häufig essen wir, ohne hungrig zu sein. Entweder, weil wir das Gefühl haben wir müssen uns belohnen oder weil es uns langweilig ist. Oder auch weil wir einfach Lust haben zu Essen.

Hunger hingegen ist ein Körpergefühl, welches entsteht, wenn unser Körper neue Energie benötigt. Dieser Vorgang ist im Gehirn geregelt. Appetit jedoch hat nicht viel mit Hunger zu tun. Appetit ist die Lust zu Essen. Ein Appetitgefühl entsteht häufig dann, wenn wir leckere Gerüche wahrnehmen, wenn wir in Gesellschaft sind und gegessen wird oder wenn etwas Leckeres vor uns steht.

  • Auf den Körper hören

Müssen wir einen Teller leer essen? Müssen wir essen, wenn uns jemand etwas vor die Nase stellt? Nein. Wir lassen uns viel zu oft von äusseren Reizen leiten. Doch eigentlich wäre es sinnvoll, auf seinen Körper zu hören und das ihm geben, was er wirklich braucht. Unser Körper weiss ganz genau, was er braucht.

  • Keine Verbote

Je mehr wir uns etwas verbieten, desto mehr steigt das Verlangen danach. Deshalb ist es ratsam sich keine Verbote zu setzten und auf nichts verzichten.

  • Emotionales Essen vermeiden

Wir essen häufig aus Trauer, Frust, Langeweile. Es kann sein, dass uns in solchen Momenten eine Schokolade sehr bekommt. Aber nur für einen sehr kurzen Moment. Es ist ratsam sich in solchen Situationen nicht mit Essen zu trösten. Viel mehr sollen wir unseren Körper Beachtung schenken und ihm Erholung gönnen mit einem Spaziergang, einem heissen Bad oder einem guten Buch.

  • Lebensmittel nicht beurteilen

Wir neigen dazu, Lebensmittel in gut und schlecht zu unterteilen. Wenn man Lebensmittel in gut und schlecht unterteilt, dann haben wir meistens ein schlechtes Gewissen, wenn wir schlechte Nahrung zu uns genommen haben. Es macht mehr Sinn sie in gesund oder nicht so gesund einzuteilen. So bekommt unser Körper weniger Stress, wenn wir sie essen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wähle deine Währung
EUR Euro
 
Chat öffnen
1
Hast du Fragen?
Wie kann ich dir weiterhelfen?