Am Montag, 29. April 2024 startet die GUT HEALTH Week 👉 Hier geht’s zu den Infos & Anmeldung

Am Montag, 29. April 2024 startet die GUT HEALTH Week
👉 Hier geht’s zu den Infos & Anmeldung

Am Montag, 29. April 2024 
startet die GUT HEALTH Week
👉 Hier geht’s zu den Infos & Anmeldung

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Blähbauch loswerden: Das hilft gegen zu viel LUFT im Bauch!

Blähbauch loswerden

Teile diesen Beitrag

Hast du immer wieder zu viel Luft im Bauch? Es ist zwar etwas sehr unangenehmes, aber etwas, wofür du dich überhaupt nicht schämen musst. Ein Blähbauch kann sehr viele verschiedene Ursachen haben. In den meisten Fällen, sind die Ursachen völlig harmlos. Solltest du aber immer wieder einen aufgeblähten Bauch haben, empfiehlt sich natürlich auch die Abklärung beim Arzt.

Welche möglichen Ursachen gibt es?

  • Verstopfung
  • SIBO
  • Laktoseintoleranz
  • Fructosemalabsorption
  • Zöliakie
  • Hastiges, unachtsames Essen
  • Stress
  • Reizdarmsyndrom
  • Reizmagen
  • Verzehr von falschem Lebensmittel
  • Verzehr von sehr blähendem Lebensmittel
  • Kohlensäure
  • Luft verschlucken

Was kannst du gegen einen Blähbauch unternehmen?

Ich werde hier nur auf die allgemeinen Tipps eingehen. Für Reizmagen, Reizdarmsyndrom, Zöliakie usw. gibt es spezielle Tipps.

  1. Kleine Mahlzeiten sind häufig die bessere Wahl:
    Es ist zwar auch wichtig zwischen den Mahlzeiten ca. 3-4 Stunden Abstand einzuhalten, aber gerade wenn du von einem Blähbauch geplagt bist, dann können kleinere Mahlzeiten entlastend für deinen Darm sein.
  2. Achtsam essen:
    Nimm dir Zeit für deine Mahlzeit, versuche langsam zu essen. Deine Verdauung beginnt im Mund.
  3. Lass kohlensäurehaltige Getränke & Alkohol:
    Trink aber genügend Wasser oder ungesüssten Tee.
  4. Bewege dich:
    Ein Verdauungsspaziergang ist sehr wohltuend und löst deine Blähungen auf. Hast du gewusst, dass der Hüftbeugemuskel deinen «Darm» bewegt und so Gase einfacher entweichen können?
  5. Lass Kaugummis:
    Wenn du Kaugummi kaust, schluckst zu automatisch mehr Luft, was deinen Blähungen bzw. deinen Blähbauch verstärken könnte.
  6. Verwende folgende Gewürze:
    Ingwer, Kreuzkümmel aber auch Anis und Fenchel haben eine blähungsvermindernde Wirkung. Insbesondere wenn du blähende Lebensmittel wählst (die übrigens in den meisten Fällen nicht ungesund sind, sondern sogar für unsere Gesundheit sehr wertvoll sind) können die Gewürze die Verdauung positiv beeinflussen und es kommt so zu weniger Blähungen.

Lass das – nimm das bei Blähungen/ Blähbauch:

Nimm das lass das Blähungen

Weitere Informationen

In diesem Guide geht es darum, dass du deiner Ursache für deinen Blähbauch / Blähungen auf die Spur kommst und mit einer passenden Lösung entgegenwirken kannst.

Du findest neben der Ursachenforschung auch individuelle Lösungen, die 7 wichtigsten Faktoren um einen Blähbauch / Blähungen vorzubeugen sowie passende Rezepte inkl. Unverträglichkeitsangaben und -anpassungen.

Seiten: 104
Format: PDF
Sprache: Deutsch

Hier geht’s direkt zum GUIDE

Du findest auch in meinem Mini-Darm-E-Book “HAPPY DARMGESUND” viele interessante Informationen rund um unseren Darm, sowie einige Tipps und Tricks wie du deinem Darm im Alltag zusätzlich unterstützen kannst.

Und falls du zuerst überhaupt mal herausfinden möchtest, ob dein Darm im Gleichgewicht ist oder nicht, empfehle ich dir meinen Selbsttest, der nur gerade mal 1 Minute dauert und viele Inputs und Tipps & Tricks liefert, jetzt direkt mit dem Test starten.

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für unser Weekly anmelden

3x wöchentlich erscheint unser EYW-Weekly mit spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit. (inkl. Geschenk: "Darm-Starter-Guide")

Weitere Blogbeiträge

Antientzündlich essen - darum!
Ballaststoffe - Darum solltest du mehr davon essen
Antientzündlich essen - für wen geeignet
Milchalternativen
 

Oster-Bundle mit 73%-Rabatt

Suchst du nach leckeren Osterrezepten, die glutenfrei, darmfreundlich & vielleicht sogar antientzündlich sind?

Dann hole dir unbedingt mein neues eBook «Osterbrunch & Sweets» im Bundle mit weiteren 5 eBooks.

Leidest du an Darm- /
Hautproblemen?

Dann melde dich unbedingt für unser Weekly an
und erhalte 3x wöchentlich exklusive Tipps & Tricks
rund um das Thema Darmgesundheit.
(inkl. Geschenk: Darm-Starter-Guide)