Deine DARMBAKTERIEN sind wichtiger als du DENKST!

Deine Darmbakterien sind WICHTIG

Teile diesen Beitrag

Wenn ich über Darmgesundheit spreche, gehen die meisten davon aus, dass es sich um das Thema Verdauung handelt.

Doch unsere Darmgesundheit und unsere Darmbakterien sind für so viele weitere Punkte wichtig. In unserem Darmmikrobiom leben Billionen von Mikroorganismen (Bakterien, Urbakterien, Pilze etc.) die sehr viele unterschiedliche und auch sehr wichtige Aufgaben erfüllen.

Welche Arbeiten übernehmen sie?

  1. Sie spalten Ballaststoffe aus der Nahrung

  2. Mood-Booster: Sie können unsere Stimmung verbessern. Genauer gesagt können sie Mikroben produzieren, die in die Blutbahn gelangen und auf unser Gehirn wirken.

  3. Antientzündliche Wirkung: einige unser Darmbewohner stimulieren die Bildung von antientzündlichen Substanzen (was sich auf Haut, Darm sowie weitere Prozesse in unserem Körper positiv auswirken kann).

  4. Sie produzieren kurzkettige Fettsäuren* die ebenfalls «schützend» sind für uns & unsere Gesundheit.

  5. Sie trainieren unsere Immunzellen und sind deshalb sehr wichtig für unser Immunsystem (wichtig für unsere Abwehr).

  6. Sie sind u.a. auch noch Vitaminlieferanten.

  7. Sie unterstützen unsere Darmzellen, damit sie sich gesund entwickeln können und sorgen für eine intakte Schleimschicht (gesunder Darm).

Wie du sicherlich bemerkst: Unsere Darmbakterien sind weitaus wichtiger als nur für unsere Verdauung. Wir können schon fast sagen, sie sind zentral für unsere gesamte Gesundheit 😊

Deshalb ist es wichtig, sie zu stärken. Wie wir unsere Darmbakterien am besten stärken können:
Durch eine ballaststoffreiche Ernährung, insbesondere durch lösliche Ballaststoffe.

Eine sehr gute Quelle für lösliche Ballaststoffe sind bspw. Akazienfasern.
👉 Hier geht es zu unseren Bio Akazienfasern, hergestellt in Deutschland

Falls du mehr zur antientzündliche + darmfreundlichen Ernährung erfahren möchtest, lade dir meinen 👉 0€ antientzündlich & darmgesund Guide inkl. Ernährungstagesplan herunter.

*Was sind kurzkettige Fettsäuren & warum sind sie so wichtig?

Kurzkettige Fettsäuren entstehen im Darm durch bakteriellen Abbau von Präbiotika. Präbiotika (lösliche Ballaststoffe sind bspw. Präbiotika) sind Bestandteile, die wir Menschen nicht verdauen. Aber unsere Darmbakterien können sich von Präbiotika ernähren & dadurch weitere Stoffwechselprodukte herstellen – kurzkettige Fettsäuren.

Kurzkettige Fettsäuren sind wahre Gesundheitsbooster, dazu gehört bspw. Butyrat.

Ohne Butyrat würden unsere Darmbakterien verkümmern. Butyrat ist ein Teil des Sicherheitssytems unserer Darmbarrieren.
👉 Hier findest du den kompletten Blogbeitrag über kurzkettige Fettsäuren.

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für unser Weekly anmelden

3x wöchentlich erscheint unser EYW-Weekly mit spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit. (inkl. Geschenk: "Darm-Starter-Guide")

Weitere Blogbeiträge

Deine Darmbakterien sind WICHTIG
3 sehr hilfreiche Tipps gegen einen Blähbauch
3 Tipps Blutzucker
Antientzündlich essen - darum!
 
Std.
Min.
Sek.

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Oster-Bundle mit 73%-Rabatt

Suchst du nach leckeren Osterrezepten, die glutenfrei, darmfreundlich & vielleicht sogar antientzündlich sind?

Dann hole dir unbedingt mein neues eBook «Osterbrunch & Sweets» im Bundle mit weiteren 5 eBooks.

Leidest du an Darm- /
Hautproblemen?

Dann melde dich unbedingt für unser Weekly an
und erhalte 2-3x wöchentlich exklusive Tipps & Tricks
rund um das Thema Darmgesundheit.
(inkl. Geschenk: 10% Rabatt auf deine 1. Bestellung)