fbpx
header_g1

Deine virtuelle Plattform zum Thema Darmgesundheit

Ich zeige dir, wie du endlich deine Darmprobleme in den Griff bekommst

Diäten zerstören unsere Darmflora

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Ich möchte dir gerne heute mehr über das Thema Diäten erzählen. Ein Thema, welches mich sehr lange beschäftigte, da ich über 10 Jahre intensiv versuchte Gewicht zu verlieren. Vielleicht kennst du auch solche versprechen:

  1. Innerhalb von 7 Tagen 10kg weniger
  2. Du kannst so viel essen wie du willst und dein Fett schmilzt trotzdem
  3. Du erhältst deinen Traumbody innerhalb von 4 Wochen
Werbung für Diäten
Diät-Werbungen

Mir wurde nach über 10 Jahre Diätzeit aber zum Glück bewusst, dass Diäten eine Lüge sind und die meisten Diätversprechen einfach unmöglich. 95% der Diäten scheitern. Und ich spreche hier nicht nur von offensichtlichen Diäten, sondern auch von den getarnten wie Ernährungsumstellungen, Kalorien zählen, Lifestyle.

Welche Auswirkungen haben Diäten?

Zu diesem Zeitpunkt wusste ich aber nicht, welche Auswirkungen sie auf unseren Körper haben. Ich sah Diäten oft als harmlos und als Notwendigkeit um seinen Traumbody zu erreichen.

Doch nach meiner intensiven Diätzeit wurde mir schnell bewusst, dass die Diätzeit Spuren hinterliess.

Und deshalb möchte ich dir gerne heute ein paar Fakten aufzeigen, was Diäten auslösen können.

  • Unsere Darmbakterien lieben vielfältiges Essen – eine Diät ist in den meisten Fällen einseitig, einschränkend und nicht auf unsere Bedüfnisse abgestimmt – was zu einer Veränderung unseres Mikrobioms führen kann.
  • Diäten vermindern die kurzkettigen Fettsäuren stark
  • Durch eine Reduktion von kurzkettigen Fettsäuren können Erkrankungen entstehen.

Was sind kurzkettige Fettsäuren?

Kurzkettige Fettsäuren entstehn im Darm durch bakteriellen Abbau sogenannter Präbiotikas. Kurzkettige Fettsäuren sind bspw. Butyrat, Acetat und Propionat.

Weitere Probleme, die durch Diäten ausgelöst werden können:

  • Stoffwechselaktivität und Struktur des menschlichen Darmmikrobioms kann verändert werden
  • «negative» Bakterien nehmen überhand

Fakt ist:
Diäten sind nicht die Lösung und durch Veränderung im Mirkobiom stellen sie ein weiteres Problem dar.

Meiner Meinung nach sind kalorienreduzierte Diäten kein Allerheilmittel gegen Übergewicht. Es wäre sinnvoll einen Schritt weiterzudenken und sich davon zu lösen.

Wenn kalorienreduzierte Diäten wirklich funktionieren würden – dann gäbe es keine Menschen mit Mehrgewicht.

Zitat zu den Diäten

Übrigens

Eine darmfreundliche Ernährung muss nicht einschränkend sein. Viele denken, es gibt nur noch bestimmte Lebensmittel die gegessen werden dürfen – und gewisse Lebensmittel, welche man weglassen sollte. Ich bin fest überzeugt, dass jedes Lebensmittel einen Platz findet. «Gesund» Essen ist wichtig, aber zum gesunden Essen gehört auch Soulfood und eine regelfreie Ernährung. Ansonsten gibt es wieder weitere Probleme, die unseren Körper zunehmend stressen.

Mehr über eine darmfreundliche Ernährung findest du auch in unserem Podcast oder in unserem kostenlosen E-Book “HAPPY DARM“.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

Blog

Das passiert, wenn du auf GLUTEN verzichtest.

Gluten wird immer wieder sehr böse dargestellt. Doch heute möchte ich dir etwas sehr Wichtiges mit auf deinen Weg geben. Ganz klar: Wenn du an Zöliakie leidest (oder an anderen Darmerkrankungen) dann ist der Verzicht auf Gluten ein MUSS …

Blog

IgG – und IgG-4 Tests sind untauglich!

hrungsmittelunverträglichkeiten bzw. Nahrungsmittelsensitivität geht – dann werden immer noch sehr häufig IgG-Tests oder IgG-4 Tests durchgeführt …

Blog

Mikrobiomanalyse – sinnvoll oder nicht?

Die Mikrobiomanalyse ist noch eine sehr junge Untersuchung und wird noch nicht so lange durchgeführt. Was kann gemessen werden? Weiterlesen …

 

Der neue HAPPY DARM ist verfügbar

Wir haben in den letzten Wochen den HAPPY DARM aufgrund der vielen positiven  Rückmeldungen nochmals komplett überarbeitet, um ein noch besseres Programm für ich und deine Darmgesundheit auf die Beine zu stellen.

Das Ergebnis ist nur bis am 31.01.2022 verfügbar.
Die erste Runde startet nämlich bereits am 1. Februar 2022.

Sei also schnell, wenn auch du deinem Darm endlich etwas gutes tun willst!

Kontaktanfrage