Gewohnheiten ändern – aber wie?

4. Januar 2019

Gewohnheiten ändern – aber wie?

0 Comments

Der Plan der Gewohnheitsänderung

In den letzten zwei Tagen habe ich dir über Gewohnheiten ändern erzählt – und wie sinnvoll es ist, kleine Ziele zu setzten. Heute möchte ich dir dazu erklären, wie du bei einer gewünschten Veränderung einer Gewohnheit am besten vorgehst.

  1. Schlechte Gewohnheit erkennen

Zuerst ist es wichtig – die «nervige, schlechte» Gewohnheit zu erkennen.

Dazu können diese Fragen Hilfestellung bieten:

  • Welche Gewohnheit nervt dich?
  • Welche Gewohnheit möchtest du ändern?
  1. Wer ist der Auslöser?

Im 2. Schritt ist es wichtig den Auslöser zu finden.

  • Welche Handlung löst diese Gewohnheit aus?
  • Wann wird diese Gewohnheit durchgeführt?
  • Gibt es eine bestimmte Uhrzeit? Abends naschen
  • Bestimmter Standort? Zu Hause auf dem Sofa naschen
  • Emotionaler Zustand? Gestresst, dadurch Heisshunger auf Schokolade
  • Bestimmte Gemeinschaft? Zusammen mit Freunden Fast Food essen
  1. Belohnung finden

Um eine schlechte Gewohnheit zu ersetzen, benötigt es eine neue Gewohnheit – eine so genannte Belohnung. Es ist wichtig, dass du mit dieser Belohnung positive Gedanken verbinden kannst. Die Belohnung soll natürlich Sinn machen und nicht eine neue, schlechte Gewohnheit sein.

Beispiele dazu:

  • Statt zu Naschen: sich ein schönes Buch kaufen und lesen
  • Statt Schokolade zu Essen eine Frucht essen
  • Statt ein Glas Wein einen leckeren Tee trinken
  1. Plan erstellen

Im 4. Schritt ist es wichtig einen Plan aufzustellen.

  • Was möchtest du tun, wenn du wieder in diese Situation kommst?
  • Welche neue Gewohnheit möchtest du anwenden?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 
Open chat
Wie kann ich dir weiterhelfen?
Powered by