IgG – und IgG-4 Tests sind untauglich!

Teile diesen Beitrag

Wenn es um eine Diagnose bezüglich Nahrungsmittelunverträglichkeiten bzw. Nahrungsmittelsensitivität geht – dann werden immer noch sehr häufig IgG-Tests oder IgG-4 Tests durchgeführt.

Ich höre immer wieder von vielen, dass sie unglaublich viele Lebensmittel weglassen müssen. Dies weil sie scheinbar auf alles mögliche eine Unverträglichkeit haben. (ACHTUNG hier handelt es sich nicht um Allergien).

In der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) et al. wird von IgG-4 sowie IgG-Tests klar abgeraten.

In der Leitlinie ist festgehalten, dass ein IgG-4 Test keine drohende Nahrungsmittelallergie oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit darstellt. Es handelt sich lediglich um eine physiologische Reaktion des Immunsystems nach Kontakt mit den Nahrungsmittelbestandteilen.

Das grosse Problem für unser Darmmikrobiom: Bei solchen Tests ist man (logischerweise) auf einmal gegen sehr viele Lebensmittel unverträglich. Die Folge davon: Es werden extrem viele Lebensmittel vom Speiseplan gestrichen, die eigentlich wichtig für unseren Körper sind. Vielfach werden diverse Gemüse und Früchtesorten aussortiert. Durch die starke Überforderung und Reduktion von manchmal bis zu 100 Lebensmitteln, führt dies nicht selten zu einer sehr einseitigen Ernährung.

Eine einseitige Ernährung wiederum kann zu einer Reduktion der Vielfältigkeit unserer Darmbakterien führen und ein Ungleichgewicht (Dysbiose) auslösen.

Hier ist natürlich wichtig zu erwähnen: Falls du eine diagnostizierte Allergie hast, dann ist es natürlich notwendig auf diese Lebensmittel zu verzichten.

Weitere spannende Themen zur Darmgesundheit findest du in unserem Blog, zum Anhören in unserem Podcast oder auch auf unserem Instagram-Account. Wir wünschen dir viel Spass beim Durchstöbern.

Literaturverzeichnis

  • Fachinformation der deutschen Gesellschaft für Ernährung «IgG-Tests zur Diagnose von Lebensmittelunverträglichkeiten sind untauglich»
  • Leitlinie «Keine Empfehlung für IgG- und IgG4- Bestimmungen gegen Nahrungsmittel». 2009.

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für unser Weekly anmelden

3x wöchentlich erscheint unser EYW-Weekly mit spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit. (inkl. Geschenk: "Darm-Starter-Guide")

Weitere Blogbeiträge

Deine Darmbakterien sind WICHTIG
3 sehr hilfreiche Tipps gegen einen Blähbauch
3 Tipps Blutzucker

KOSTENLOSER
SHOPPINGBAG

als Geschenk für dich
ab € 60.- Mindesteinkauf

Std.
Min.
Sek.

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Oster-Bundle mit 73%-Rabatt

Suchst du nach leckeren Osterrezepten, die glutenfrei, darmfreundlich & vielleicht sogar antientzündlich sind?

Dann hole dir unbedingt mein neues eBook «Osterbrunch & Sweets» im Bundle mit weiteren 5 eBooks.

Leidest du an Darm- /
Hautproblemen?

Dann melde dich unbedingt für unser Weekly an
und erhalte 2-3x wöchentlich exklusive Tipps & Tricks
rund um das Thema Darmgesundheit.
(inkl. Geschenk: 10% Rabatt auf deine 1. Bestellung)