Mineralstoffe: Spuren– und Mengenelemente

20. Dezember 2018

Mineralstoffe: Spuren– und Mengenelemente

0 Comments

 

Heute möchte ich dir gerne erklären, was der Unterschied zwischen Spurenelementen und Mengenelementen ist. Zuerst aber, was überhaupt Mineralstoffe sind.

 

Definition

Mineralstoffe sind anorganische Nahrungsbestandteile. Neben den Grundnährstoffen wie Kohlenhydrate, Fette und Proteine müssen wir auch Mineralstoffe über die Nahrung zuführen.

Anorganische Stoffe bleiben bei der Veraschung von Lebensmittel als nicht brennbarer Rückstand übrig.

Der Anteil an Mineralstoffen in unserem Körper beträgt etwa 4%.

Mineralstoffe sind essentiell. Sie müssen über die Nahrung zwingend zugeführt werden.

 

Nun, was ist der Unterschied zwischen Spuren- und Mengenelementen?

Mengelemente kommen in unserem Körper über 50mg/kg vor. Spurenelemente, wie der Name schon verrät, «in Spuren», das heisst unter 50mg/kg. Häufig werden Mengenelemente als Mineralstoffe benannt. Streng genommen sind jedoch Spuren- und Mengenelemente beides Mineralstoffe.

 

Mengenelemente sind bspw.: Natrium, Chlorid, Kalium, Calcium, Phosphor etc.

Spurenelemente sind bspw.: Eisen, Jod, Zink, Selen etc.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 
Open chat
Wie kann ich dir weiterhelfen?
Powered by