fbpx

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Tipps bei Hautunreinheiten

Tipps bei Hautunreinheiten

Teile diesen Beitrag

Im letzten Blogbeitrag hast du erfahren, wie der Darm und unser Hautmikrobiom zusammenhängen. Falls nicht, dann schaue dir unbedingt den Blogbeitrag dazu noch an. >> Hier geht’s zum Blogbeitrag. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir gerne Tipps mitgeben, was du bei Hautunreinheiten tun kannst.

Im Grundsatz kann ich mich hier v.a. auf einen darmfreundlichen Lebensstil beziehen, da wir ja jetzt wissen, dass unsere Haut in einer sehr engen Verbindung zu unserem Darm steht.

Zu Beginn ist es nicht falsch zu sagen:
Die Pflege von innen ist deutlich wirksamer als irgendwelche Cremes. Was wir täglich essen und trinken hat nämlich einen viel größeren Effekt auf unsere Hautgesundheit.

Die «richtige» Ernährung schafft es:

  • Entzündungen auf der Haut zu reduzieren
  • Haut von innen mit Nährstoffen zu versorgen
  • Faltenbildung zu verzögern
  • Hautunreinheiten zu reduzieren

Du kannst noch so viel Geld für Cremes und Hautpflege ausgeben, wenn das Innere nicht passt, dann wird es auch mit deiner Haut nicht besser. (nicht falsch verstehen, eine richtige Hautpflege ist schon auch wichtig, aber nicht das Wichtigste!)

Im Grundsatz ist eine gesunde, ausgewogenen und natürliche Ernährung zu bevorzugen. D.h. ausreichend Gemüse, Früchte, Salate, Vollkornprodukte aber natürlich auch hochwertige Proteine und wertvolle Fettsäuren. Ein sehr wichtiger und ergänzender Punkt sind Antioxidantien.

Bevor wir jedoch über Antioxidantien sprechen, sollten wir zuerst klären warum Antioxidantien so wichtig sind. Der Grund sind nämlich freie Radikale.

Unsere «Oberhaut» ist täglich verschiedenen Umweltfaktoren ausgeliefert – insbesondere von freien Radikalen. Aber nicht nur von aussen, sondern auch von innen entstehen freie Radikale, die zu Entzündungen führen können.

Unser Körper ist aber dagegen gewappnet und verfügt über verschiedene Abwehrsysteme. Die wichtigsten Radikalfänger sind Antioxidantien. Und Antioxidantien können wir über unsere Ernährung aufnehmen.

Folgende Lebensmittel enthalten besonders viele Antioxidantien:

  • Dunkle Schokolade
  • Acaibeeren
  • Gojibeeren
  • Granatäpfel
  • Rosinen
  • Beeren
  • Grünkohl
  • Kidneybohnen
  • Spinat
  • Gewürznelken
  • Kurkuma
  • Oregano
  • Basilikum
  • Holundersaft
  • Espresso
  • und viele mehr …

Weitere wichtige Bestandteile für unsere Haut

Wasser

Ein Tipp, der im ersten Moment sehr banal klingt, aber durchaus wichtiger ist als du denkst: GENÜGEND WASSER TRINKEN. Unsere Haut ist ein Wasserspeicher. Trinken wir zu wenig, dann zeigt sich das schnell auf der Haut.

Weitere Lebensmittel, die einen Effekt auf deine Hautgesundheit haben können

Grüner Tee

Grüner Tee enthält viele Catechine. Catechine ist eine Substanz, welche aktiv Bakterien bekämpft. Forscher nehmen deshalb an, dass grüner Tee besonders gesund für unsere Haut ist, da ihm eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird.

Ballaststoffe

Auch für unsere Hautgesundheit dürfen Ballaststoffe natürlich nicht fehlen. Sie stellen neben Antioxidantien auch eine sehr wichtige Funktion für unsere Haut dar. Ballaststoffe, insbesondere lösliche Ballaststoffe verfügen über wertvolle Bestandteile für unsere Darmbakterien – im weiteren Sinne eben auch für unsere Hautgesundheit.

Diese Informationen sind nur einen Auszug, es gibt noch viele weitere wichtige Punkte, die unsere Hautgesundheit unterstützen.

Wichtig hier zu erwähnen:
Unsere Haut benötigt ca. 28 Tage bis sie sich regeneriert. Deshalb nicht ungeduldig sein, wenn es etwas länger dauert bis du Resultate siehst.

Weitere Informationen

Du findest auch in meinem Mini-Darm-E-Book “HAPPY DARMGESUND” oder auch im Podcast viele interessante Informationen rund um unseren Darm, sowie einige Tipps und Tricks wie du deinem Darm im Alltag zusätzlich unterstützen kannst. Falls du zuerst einmal in einen Online-Kurs von mir reinschnuppern möchtest, kannst du das mit meinem Mini-Darm-Crash-Kurs machen.  Hier findest du alle Informationen zum Kurs

Und falls du zuerst überhaupt mal herausfinden möchtest, ob dein Darm im Gleichgewicht ist oder nicht, empfehle ich dir meinen Selbsttest, der nur gerade mal 1 Minute dauert und viele Inputs und Tipps & Tricks liefert, jetzt direkt mit dem Test starten.

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

Blähungen
10 Ursachen für Darmproblemen
Tipps bei Hautunreinheiten
Hautunreinheiten

Kontaktanfrage