fbpx
header_g1

Deine virtuelle Plattform zum Thema Darmgesundheit

Ich zeige dir, wie du endlich deine Darmprobleme in den Griff bekommst

Walnüsse – Superfood für unseren Darm?

Teile diesen Beitrag

Vorab: Falls du auf Walnüsse allergisch bist oder an einer Histaminintoleranz leidest, solltest du jetzt nicht beginnen Walnüsse zu essen. Denn es gilt immer noch: Die besten Lebensmittel für dich, sind die, die du verträgst.

Aber tatsächlich hat man herausgefunden, dass Walnüsse nicht nur gut sind für unseren Cholesterinspiegel, sondern auch für unser Mikrobiom.

In einer Studie zum Thema Walnüsse konnte herausgefunden werden, dass sich der regelmässige Verzehr von Walnüssen positiv auf unsere Darmflora auswirkt: Es wurden mehr probiotische und Buttersäure produzierende Bakterien gebildet.

Was macht nochmals die Buttersäure in unserem Darm?

Buttersäure ist die wahre Power für unseren Darm. Sie ist die wichtigste Energiequelle für unseren Darm und sehr wichtig für unsere Gesundheit. Sie stammt aus Ballaststoffen, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen. Diese wandeln unsere Darmbakterien in kurzkettige Fettsäuren um (u.a. in Butyrat). 70% des Energiebedarfs der Zellen im Darm wird durch diese Fettsäure gedeckt (Butyrat ist das Salz der Buttersäure). Und Butyrat stellt somit den wichtigsten Versorger für unsere Darmzellen dar. Neben der Ernährung der Darmzellen ist Butyrat aber auch verantwortlich für unser Immunsystem und beeinflusst weitere Stoffwechselwege im ganzen Körper.

Antinährstoffe

Haben Nüsse nicht Antinährstoffe? Die sollten wir doch nicht aufnehmen?
Das ist richtig: Nüsse beinhalten in ihrer Schale Antinährstoffe. Antinährstoffe erschweren die Aufnahme von mitgelieferten Mineralstoffen. Aber .. man geht sogar davon aus, dass ein bisschen Antinährstoffe sogar gut für unseren Darm ist. Deshalb spielt auch hier die Menge eine Rolle. Wie bei allem oder?

Falls du hingegen grössere Mengen verzehren möchtest, dann gibt es verschiedene Wege, Antinährstoffe zu reduzieren Du kannst die Nüsse:

  • einweichen
  • erhitzen oder
  • schälen

Literaturehinweise:

Ch. Bamberger, A. Rossmeier, K. Lechner, et al. A Walnut-Enriched Diet Reduces Lipids in Healthy Caucasian Subjects, Independent of Recommended Macronutrient Replacement and Time Point of Consumption: A Prospective, Randomized, Controlled Trial. (2017). Department of Internal Medicine 4, Ludwig-Maximilians University Munich. https://doi.org/10.3390/nu9101097

M. Vital, A. Karch, D. Pieper. Colonic Butyrat-Producing Communities in Humans: an Overview Using Omics Data. (2017). Microbial Interactions and Processes Research Group, Helmholtz Centre for Infection Research, Braunschweig. https://doi.org/10.1128/mSystems.00130-17

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

Kombucha
Darmreinigung
superfoods
 

Kontaktanfrage