fbpx
header_g1

Deine virtuelle Plattform zum Thema Darmgesundheit

Ich zeige dir, wie du endlich deine Darmprobleme in den Griff bekommst

Warum stinken manche Fürze und warum manche nicht?

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Man geht davon aus, dass rund 99% der Gase, welche die Darmflora produziert geruchlos sind. Normalerweise bestehen die Darmgase aus Wasserstoff, Methan oder Kohlendioxid.

Wenn die Darmbakterien jedoch schwefelhaltige Verbindungen in der Nahrung abbauen – dann kann so ein Furz echt übel werden.

Aber welche Lebensmittel sind schwefelhaltig und können so einen massiven Geruch auslösen, dass beinahe ein Gebäude evakuiert werden muss?

Bei folgendem Lebensmittel kann es so richtig stinken:

Soll das jetzt heissen, dass du all diese Lebensmittel verbannen musst, damit die Pupse nicht mehr stinken?
 
Nein stopp – bitte nicht!
Gerade die oben aufgeführten Gemüsesorten liefern unserem Darm auch tolles Bakterienfutter, welches sogar sehr «gesund» sind für unseren Darm.
 
Es macht mehr Sinn, eine übermässige Proteinzufuhr zu reduzieren.
Denn die Protein-Fürze sind übrigens nochmals deutlich heftiger im Geruch, als die pflanzlichen 😉

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Dienstag erscheint unser Newsletter mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

Kontaktanfrage