fbpx

Emotionales Essen

Kennst du das:

Du kommst oft nach Hause und öffnest als allererstes den Kühlschrank und schaust, was Leckeres da ist?

Du bist genervt, weil dein Chef dir wieder zu viel Arbeit aufgeladen hat. Du hast das Gefühl dich belohnen zu müssen?

Du hast das Gefühl, dass du immer essen könntest, obwohl du eigentlich gar keinen körperlichen Hunger hast?

Dass es super schwierig ist, den emotionalen Hunger und den körperlichen Hunger zu unterscheiden?

Dass du dich ständig mit Essen belohnen musst? Und dir das Essen Trost spendet?

Dass du eigentlich satt bist, aber einfach nicht aufhören kannst zu essen?

Dass du ständig Heisshunger verspürst und am liebsten ganz viele ungesunde Speisen essen würdest?

Dass du manchmal einfach nicht Stand halten kannst und alle Stricke reissen?

Dies sind u.a. einige Beispiele wie emotionaler Hunger auftreten kann. Es gibt natürlich noch ganz viele weitere Beispiele, wie emotionales Essen sonst noch aussehen könnte. Wenn nur einer dieser Punkte auf Dich zutrifft, bist Du hier genau richtig! Denn dann hast auch Du mit Sicherheit manchmal Begegnungen mit dem emotionalen Essen.

Grundsätzlich ist emotionaler Hunger auch nicht nur schlecht. Aber leider weiss ich, dass emotionaler Hunger sehr präsent werden kann. Gerade durch wiederkehrende Diäten – aber auch einfach durch Diätgedanken kann emotionaler Hunger ausgelöst werden.

Wir hören nicht mehr auf unseren Körper, vernachlässigen ihn, erfüllen seine Bedürfnisse nicht mehr und entwickeln so automatisch Bewältigungsstrategien. Uns gibt diese Bewältigungsstrategie Sicherheit, sie fühlt sich im Moment gut an, doch leider ist es meistens nur für kurze Zeit. Danach kann es sein, dass wir uns schlecht fühlen. Wir haben ein schlechtes Gewissen, weil wir übermässig viel gegessen hatten.

Ich weiss wie es ist, wenn man täglich den Begleiter des emotionalen Hungers an seiner Seite hat. Ich nahm durch emotionales Essen leider sehr viel Gewicht zu und fand den Ausstieg aus dem Diätkreislauf nicht mehr. Des Weiteren plagte mich häufig Übelkeit und Völlegefühl.

Durch mein diätfreies Leben kam ich auf die Spur. Ich fand heraus, warum ich ständig aus emotionalen Gründen ass. Ich fand einen Weg, wie ich mein ständiger emotionaler Hunger auflösen konnte. Ich entwickelte eine Strategie, welche ich in meinem Coaching erfolgreich anwende (zu den Feedbacks). Diese Strategie möchte ich auch dir an die Hand geben. Ich möchte dir die Chance geben, dass du endlich der emotionalen Hunger auflösen kannst. Starte heute noch!

Deine Ergebnisse nach dem Online-Programm:

  • Du fühlst dich frei von negativem emotionalen Hunger
  • Du kannst aufhören zu essen, wenn du satt bist
  • Du kannst emotionalen vom körperlichen Hunger unterscheiden
  • Du bist frei von Diäten
  • UND du kannst dich endlich wieder wohlfühlen in deinem Körper!

Noch Fragen?

Ich möchte dir gerne im Folgenden mein Online-Programm «Emotional Eating» im Detail vorstellen.

Ich habe das Programm «Emotional Eating» aufgebaut, um ganz vielen Menschen zu helfen, sich endlich vom emotionalen Hunger zu befreien. Ich möchte dir mit meiner Erfahrung helfen und endlich die Augen öffnen, damit du nicht gefangen bleiben musst im emotionalen Hunger.

Aber etwas muss ich dir sagen, «Emotional Eating» ersetzt keine psychologische Therapie.

Falls du dir unsicher bist, ob dir das Programm helfen kann, dann melde dich bei mir!

Was ich dir aber grundsätzlich sagen kann: In den meisten Fällen braucht emotionales Essen keine Therapie – weil die Hauptursache meistens in den Diäten zu finden ist – bzw. in den Diätgedanken (es muss nicht sein, dass du schon mal eine Diät gemacht hast).

Mein Online-Programm beinhaltet verschiedenen Videos – dazu bekommst du ein Workbook, welches dich durch das Programm begleitet. Das Programm ist unterteilt in 4 Bereiche und du darfst Schritt für Schritt nach deinem Tempo durch das Programm gehen. Du bekommst in den Videos und ergänzend im Workbook alle Informationen, die für dich notwendig sind, um das emotionale Essen auflösen zu können.

Der Mitgliederbereich bleibt dir für 5 Monate erhalten – das Workbook bekommst du als Printversion oder PDF und bleibt dir lebenslänglich erhalten (je nach Programmtyp).

Welcher Programmtyp passt zu dir?


 
Chat öffnen
1
Hast du Fragen?
Wie kann ich dir weiterhelfen?