fbpx

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Buchweizen-Kichererbsen-Aubergine

Buchweizen-Kichererbsen-Aubergine

Portionen

2-4

Portionen

FODMAPreich | fructosehaltig | glutenfrei | histaminreich | laktosefrei

Zutaten

  • 2 grosse Aubergine

  • 150g Buchweizen gekocht

  • 1 Glas Kichererbsen (ca. 400g)

  • 1 Paprika

  • 1 Dose gehackte Tomaten

  • 1 Knoblauchzehe

  • Frischer Koriander oder Petersilie

  • Frische Minze

  • 2TL Curry

  • 2TL Kreuzkümmel

  • Salz, Pfeffer

  • Probiotisches Tzatziki (Dip)
  • 1 Bio-Gurke

  • 300g prob. Joghurt (ggfs. vegan)

  • 3 Knoblauchzehen (je nach Belieben)

  • 2EL Zitrone

  • Salz

Zubereitung

  • Aubergine im Steamer oder Dampfkochtopf dämpfen bis sie gar sind
  • Aubergine halbieren, aushöhlen, Fruchtfleisch bitte zur Seite legen
  • Optional kannst du die Aubergine nun mit Olivenöl bestreichen und für kurze Zeit in den Backofen geben (so werden sie etwas «kross»)
  • Fruchtfleisch welches du entfernt hast, in kleine Stücke schneiden
  • Buchweizen gemäss Verpackung kochen
  • Kichererbsen ableeren, abspülen und mit einem Küchenpapier abtrocknen
  • Paprika in kleine Stücke schneiden und Knoblauch feinhacken
  • Bratpfanne erhitzen, Olivenöl dazugeben, feingehackter Knoblauch andünsten
  • Aubergine-Fruchtfleisch, Buchweizen und Kichererbsen anbraten
  • Paprika dazugeben und kurz weiterbraten, Stufe reduzieren und Gewürze dazugeben
  • Gehackte Tomaten beigeben und köcheln lassen
  • Würzen und vom Herd nehmen
  • Warmgehaltene Aubergine nun mit der Masse befüllen, mit frischem Koriander und Minze toppen und geniessen
  • Wer mag, kann das probiotische (vegane) Tzatziki als Dip dazu machen:
  • Probiotisches (veganes) Tzatziki
  • Gurke fein raffeln, salzen und kurz stehen lassen
  • Überschüssige Flüssigkeit ableeren (am besten mit einem feinmaschigen Sieb)
  • Gurke in eine Schüsselgeben, Joghurt, Knoblauch und Zitrone beigeben
  • Würzen und fertig

Hinweise

  • FODMAP: Knoblauch weglassen (Alternative Knoblauchöl verwenden) oder grüner Teil einer Frühlingszwiebel. Buchweizen je nach Verträglichkeit. Kichererbsen sind in kleinen Mengen gut abgespült meistens verträglich.
  • Fructose: Gehalt mittel; eigene Verträglichkeit bei Tomaten und Aubergine beachten.
  • Tzatziki – FODMAP: Knoblauch weglassen, stattdessen 1EL Knoblauchöl verwenden
    (ansonsten ist es fructosearm, glutenfrei, histaminarm und laktosefrei)

Weitere Rezepte

Weitere leckere Rezepte wie diese Buchweizen-Kichererbsen-Aubergine findest du übrigens im HAPPY DARM-Kurs, in unserem Rezepte-Blog oder aber auch in unserem eigens erstellten Rezept-E-Book “18 darmfreundliche Rezepte”. Ebenfalls findest du weitere spannende Themen zur Darmgesundheit auch auf unserem Instagram-Account.

Psst: Sei noch bei einem unserer LIVE WEBINARE Darmprobleme: nachhaltige Lösung statt sinnlose Darmkuren” an deinem passenden Termin dabei. Hier geht’s zur Anmeldung.

Rezeptbuch als E-Book

In unserem Rezeptbuch findest du 18 darmfreundliche Rezepte, welche für die gängigsten Unverträglichkeiten geeignet sind. Ausserdem erfährst du vieles über unseren Darm und seinen Einfluss auf unseren Körper und unser Leben an sich.

Jetzt kaufen oder mehr darüber erfahren!

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

 

MEIN NEUES WEBINAR

Kontaktanfrage