fbpx

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Glutenfreies Brot

Ist es notwendig auf Gluten zu verzichten? Diese Frage bekomme ich tatsächlich super oft gestellt. Doch meiner Meinung nach ist es nicht notwendig einfach grundlos auf Gluten zu verzichten. Gerade dann, wenn Darmprobleme da sind, wird in erster Linie auf Gluten verzichtet. Doch dies ist in den meisten Fällen überhaupt nicht notwendig (ausser du hast Erkrankungen wie Zöliakie).

Bevor wir aber ein paar Fragen klären, zuerst die Frage: Was ist überhaupt Gluten?

Gluten bezeichnet eine Gruppe von Klebereiweissen, die natürlicherweise im Korn von Getreiden (wie Weizen, Roggen, Gerste, und Dinkel) vorkommen. Die Klebereiweisse haben keinen Nährwert, bilden aber mit Wasser vermischt eine klebrige Mass, die den Teig elastisch macht.

Warum kann eine glutenfreie Ernährung oft zur Verbesserung führen?

Vorneweg: Es liegt oft gar nicht an Gluten, sondern an anderen Ursachen. Vielleicht hast du es auch schon ausprobiert. Du ernährst dich glutenfrei und fühlst dich dadurch besser. Aber warum? Es kann sein, dass du dadurch viel weniger Bort oder Gebäcke zu dir nimmst. Und nein ich möchte hier nicht sagen, dass Brot schlecht ist. Aber wenn wir sehr häufig Brot essen, was bspw. sehr stark verarbeitet ist, dann kann es durchaus sein, dass es dir durch den Verzicht besser geht.

Ist glutenfrei «gesünder»?

Diverse Studien belegen: Glutenfrei essen bedeutet keineswegs gesünder! Es besteht hierbei leider die Gefahr, dass sehr einseitig gegessen wird, was sich wiederum negativ auf unseren Darm auswirkt. UND hinter der Glutenfreien- Welle steckt eine riesige Industrie, die uns teure glutenfreie Spezialprodukte verkaufen will.

Was klar ist: Wenn jemand an Zöliakie leidet, dann ist ein lebenslanger Verzicht auf Gluten NOTWENDIG. Menschen mit Zöliakie reagieren auf Gluten, dabei provoziert der Verzehr der Gluten die Bildung von Antikörper, welche spezifische körpereigene Strukturen im Darm, die sogenannten Darmzotten zerstören. Die Darmzotten sind verantwortlich für die Nahrungsaufnahme. Ohne diese Zotten können Nährstoffe nicht mehr richtig aufgenommen werden.

Zudem gehen immer mehr Forscher davon aus, dass immer mehr Menschen an Glutensensitivität leiden – auch wenn dieses Krankheitsbild aktuell noch nicht wissenschaftlich «existiert».

Gibt es jedoch keinen Grund zu einem Verzicht, empfiehlt es sich nicht auf Gluten zu verzichten! Ein vollständiger Verzicht auf Gluten und damit häufig auch auf Ballaststoffe,

kann die Zahl wichtiger Mikroorganismen wie Bifido- und Milchsäurebakterien reduzieren. Dies wiederum kann das Wachstum von potenziell ungünstigen Bakterien fördern.

Fazit:

Du musst also nicht auf GLUTEN verzichten (ausser du hast einen wichtigen Grund wie Zöliakie o.ä.). Aber trotzdem kann ich dir dieses Rezept empfehlen. Das Rezept ist von meiner Mutter, die schon seit Jahren an Zöliakie leidet. Dieses Rezept ist auf keinen Fall langweilig, sondern super lecker. Durch die Flohsamenschalen wird das Brot schön luftig & ist zudem Ballaststoffreich.

Viel Spass beim Ausprobieren.

Glutenfreies Brot

Portionen

4

Portionen

histaminreich, fodmaparm, fructosearm, glutenfrei, laktosefrei

Zutaten

  • 150g Buchweizenmehl

  • 150g Vollkornreismehl

  • 35g Maisstärke

  • 1TL Backpulver

  • 1/2TL Natron

  • 1TL Meersalz

  • 5dl lauwarmes Wasser

  • 35g Flohsamenschalen

  • 3EL Lokusblüte Erdmandel von GUT LIVIN

  • 2dl pflanz. Drink

Zubereitung

  • Flohsamenschalen mit Wasser übergiessen und sofort umrühren, damit sie nicht verklumpen.
  • Beiseitestellen und währenddessen die trockenen Zutaten abwiegen und zusammenfügen.
  • Flohsamengelee, Lokusblüte und pflanz. Drink mit den trockenen Zutaten entweder von Hand oder mit einer Küchenmaschine kneten.
  • Für ca. 25-45min bei 180 Grad (vorgeheizt) in den Ofen, abkühlen lassen und geniessen.

Hinweise

  • * Mit dem Gutscheincode “eatyourway10” erhältst du 10% Rabatt auf deinen Einkauf -> Hier geht’s zum Shop
  • Histamin: Buchweizenmehl durch Hirsemehl ersetzen.

Glutenfrei – ungeniessbar?

Ich nutze dieses Rezept schon seit Jahren & liebe es einfach (Das Rezept ist übrigens von meiner Mutter). Früher als bei meiner Mutter Zöliakie diagnostiziert wurde, war das Brot oft trocken und nicht wirklich geniessbar. Doch durch die Flohsamenschalen wird das Brot schön luftig. 

Weitere Rezepte:

Weitere leckere Rezepte findest du übrigens im HAPPY DARM-Kurs, in unserem Rezepte-Blog oder aber auch in unserem eigens erstellten Rezept-E-Book “18 darmfreundliche Rezepte”. Ebenfalls findest du weitere spannende Themen zur Darmgesundheit auch auf unserem Instagram-Account.

Meine Rezeptbücher als E-Books

In beiden meiner Rezeptbücher findest du je 18 Rezepte, welche für die gängigsten Unverträglichkeiten geeignet sind. Ausserdem erfährst du vieles über unseren Darm und seinen Einfluss auf unseren Körper und unser Leben an sich.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Mini-Darm-Crash-Kurs

(offizieller Preis € 59.- / Angebotspreis € 7.-)

Kontaktanfrage