8 Tipps gegen Blähungen

8 Tipps gegen Blähungen

Teile diesen Beitrag

In erster Linie ist es wichtig herauszufinden, warum Blähungen entstehen. Unterstützend kann ein Ernährungs- und Symptomtagebuch geführt werden. Insbesondere dann, wenn Blähungen sehr stark sind und länger andauern, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen.

Welche Tipps können Blähungen reduzieren?

  • Achtsam essen: Vielleicht klingt es im ersten Moment etwas absurd, aber sehr viele Menschen leiden an Blähungen, weil sie sehr gestresst essen. Essen unter zeitlichem Druck und Stress kann dazu führen, dass wir sehr hektisch und schnell essen. Die Speisen werden meistens nicht ausreichend gekaut, was unser Darm belasten kann aber es kann auch dazu führen, dass wir Luft verschlucken (Schaue dir gerne den Blogbeitrag über «Blähungen – Welche Ursachen gibt es dafür» an)
  • Bewegung: Bewegung unterstützt unsere Verdauung und kann «entblähend» wirken. Am besten sich täglich 30min bewegen – es ist egal ob es einen Spaziergang ist oder Radfahren. Was immer die Freude bereitet.
  • Stressreduktion: Stress kann die Verdauung sehr stark belasten. (Erfahre mehr zum Thema Stress im Blogbeitrag “Darmprobleme – Liegt es am Stress“). Blähungen können die Folge davon sein. Es ist deshalb unglaublich wichtig, den Umgang mit Stress zu lernen, sowie auch tägliche Routinen zu haben, die den Stress reduzieren.
  • Beruhigende Tees: Kümmel, Anis, Fenchel und Co. wirken entblähend und können den Darm beruhigen.
  • Ausreichend trinken: Blähungen können auch bei Verstopfung entstehen. Um den Darm in Schwung zu halten, ist es wichtig täglich mind. 2 Liter Wasser oder ungesüßte Tees zu trinken.
  • Süßstoffe / Zuckeralkohole meiden: Sogenannte Zuckeralkohole wie Xylit, Erythrit können blähend und abführend wirken. Auch wenn es heute noch nicht ausreichende Belege dafür gibt, wird angenommen das Süßstoffe und auch Zuckeralkohole keine geeignete Alternative für unseren Darm ist.
  • Rohkost reduzieren: Es ist wichtig täglich ausreichend Gemüse und Früchte zu essen. Bei Blähungen wird Rohkost jedoch oft nicht gut vertragen, deshalb ist es sinnvoll gedämpftes/ gekochtes Gemüse zu bevorzugen.
  • Blähende Lebensmittel reduzieren: auch blähende Lebensmittel sind sehr wertvoll für unseren Darm. Jedoch bei starken Blähungen sollten stark blähende Lebensmittel reduziert werden. Dazu gehören: Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Hülsenfrüchte (ausser gekeimte Hülsenfrüchte), rohe Pilze, Kohl, Rettich, Trockenobst.

In diesem Guide geht es darum, dass du deiner Ursache für deinen Blähbauch / Blähungen auf die Spur kommst und mit einer passenden Lösung entgegenwirken kannst.

Du findest neben der Ursachenforschung auch individuelle Lösungen, die 7 wichtigsten Faktoren um einen Blähbauch / Blähungen vorzubeugen sowie passende Rezepte inkl. Unverträglichkeitsangaben und -anpassungen.

Seiten: 104
Format: PDF
Sprache: Deutsch

Hier geht’s direkt zum GUIDE

Weitere Informationen

Du findest in meinem Mini-Darm-E-Book “HAPPY DARMGESUND” viele interessante Informationen rund um unseren Darm, sowie einige Tipps und Tricks wie du deinem Darm im Alltag zusätzlich unterstützen kannst.

Und falls du zuerst überhaupt mal herausfinden möchtest, ob dein Darm im Gleichgewicht ist oder nicht, empfehle ich dir meinen Selbsttest, der nur gerade mal 1 Minute dauert und viele Inputs und Tipps & Tricks liefert, jetzt direkt mit dem Test starten.

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für unser Weekly anmelden

3x wöchentlich erscheint unser EYW-Weekly mit spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit. (inkl. Geschenk: "Darm-Starter-Guide")

Weitere Blogbeiträge

Deine Darmbakterien sind WICHTIG
3 sehr hilfreiche Tipps gegen einen Blähbauch
3 Tipps Blutzucker

KOSTENLOSER
SHOPPINGBAG

als Geschenk für dich
ab € 60.- Mindesteinkauf

Std.
Min.
Sek.

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Wir starten morgen gemeinsam in
die GUT HEALTH Week!
Nur noch HEUTE 20% Rabatt für dich!

Oster-Bundle mit 73%-Rabatt

Suchst du nach leckeren Osterrezepten, die glutenfrei, darmfreundlich & vielleicht sogar antientzündlich sind?

Dann hole dir unbedingt mein neues eBook «Osterbrunch & Sweets» im Bundle mit weiteren 5 eBooks.

Leidest du an Darm- /
Hautproblemen?

Dann melde dich unbedingt für unser Weekly an
und erhalte 2-3x wöchentlich exklusive Tipps & Tricks
rund um das Thema Darmgesundheit.
(inkl. Geschenk: 10% Rabatt auf deine 1. Bestellung)