fbpx

Deine virtuelle Plattform für

Ich zeige dir, wie du mit der richtigen Ernährung und Lebensstilveränderung deine Darmprobleme & Nahrungsmittelunverträglichkeiten reduzieren kannst

Sind Emulgatoren schädlich für unseren Darm?

Emulgatoren

Teile diesen Beitrag

Hast du schon mal die Zutatenliste eines Fertigproduktes studiert? Manchmal ist es schwierig zu entziffern, was da wirklich drin ist. Warum? Weil es sich oft um chemische Substanzen handelt – sogenannte Zusatzstoffe resp. Emulgatoren.

Zusatzstoffe resp. Emulgatoren

Sie werten unser Essen auf. Sie machen unser Essen attraktiver, sie verlängern die Haltbarkeit und sie sind gesundheitsunbedenklich. So auf jeden Fall die Annahme.

Doch, wie wirken sich Emulgatoren auf unser Darmmikrobiom aus?

Lange Zeit gab es keine Studie am Menschen, die belegen konnte, dass Zusatzstoffe (Emulgatoren) schädlich für uns sind. Es gab einige Studien an Mäusen, die Hinweise darauf gaben, dass Emulgatoren wohlmöglich nicht besonders gut sind für unseren Darm.

Doch in einer Studie aus dem Jahr 2021 hat man herausgefunden, dass der Nahrungsemulgator Carboxymethylcellulose Bauchbeschwerden nach dem Essen verstärkt, zudem stellte man Veränderungen in der Zusammensetzung der Darmmikrobiota fest.

Langzeiteinnahme

Wie sich eine Langzeiteinnahme des Zusatzstoffes auf das Darmmikrobiom auswirkt, ist jedoch weiterhin unklar. Dafür benötigt es weitere Studien, aber es gibt erste Hinweise dafür, dass Zusatzstoffe / Emulgatoren sich negativ auf unser Darmmikrobiom auswirken könnten.

In einer anderen Studie (Kohortenstudie), die sich zwar nicht explizit auf Zusatzstoffe fokussierte, wurde herausgefunden, dass hochverarbeitete Lebensmittel mit einem erhöhten CED-Risiko (chronisch entzündliche Darmerkrankungen) verbunden ist – und nicht etwa an sich das Lebensmittel, sondern viel mehr der Verarbeitungsgrad.

Zusammenfassung

Für eine abschliessende Aussage benötigt es auf jeden Fall noch weitere Belege aus wissenschaftlichen Studien. Doch, wenn du heute schon für dein Darmmikrobiom sorgen möchtest, dann versuche ganz einfach wieder vermehrt frisch zu kochen.

Benötigst du mehr darmfreundliche Rezepte?

Ja, dann schau dir gerne mein Rezept-E-Book an. Da findest du 18 darmfreundliche Rezepte mit jeweiligen Angaben zu Unverträglichkeiten und zusätzlich erhältst du auch noch viele spannende Informationen rund um unseren Darm. Viel Spass beim Nachkochen und Geniessen 🙂

Chassaing B, Compher C, Bonohomme B, et al. (2021). Randomized Controlled-Feeding Study of Dietary Emulsifier Carboxymethylcellulose Reveals Detrimental Impacts on the Gut Microbiota and Metabolome. Universite de Paris, Frankreich. DOI: https://doi.org/10.1053/j.gastro.2021.11.006

Narula N, Wong E, Dheghan M, et al. (2021). Association of ultra-processed food intake with risk of inflammatory bowel disease: prospective cohort study. Dearment of Medicine, Hamilton, ON, Canada. DOI: http://dx.doi.org/10.1136/bmj.n1554

Die Ausgangsebene auf eatyourway.ch und aller hier verfassten Beiträge resultieren aus eigenen Erfahrungswerten, erarbeitetem, evidenzbasiertem Wissen und persönlicher Meinung. Es handelt sich hier keinesfalls um einen medizinischen oder therapeutischen Rat. Weshalb keine Verantwortung und keine Haftung für Schäden jeglicher Art übernommen werden können.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Jeden Samstag erscheint unser EYW-Weekly mit
spannenden Beiträgen rund um die Darmgesundheit.

Weitere Blogbeiträge

omega-3-fettsäuren
Resistente Stärke
Verzicht
Emulgatoren
 

Kontaktanfrage